Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Fredi: Danke für die tolle Weinprobe und die super Verewigung in dem...

Tweets:

    No public Twitter messages.

Weinbörse Mainz 2015 – Eindrücke

2014 ist wieder so ein Jahrgang. Aber welcher Jahrgang ist das nicht. Letztendlich unterscheiden sich ja alle irgendwie.  Die Wetterlage zur Weinlese war 2014 vielerorts eine Herausforderung, was eigentlich auch Qualitätseinbußen mit sich hätte bringen können. Doch wirklich schlechtes habe ich zumindest auf der Weinbörse des VDP in Mainz nicht probiert. Heterogen ist der Jahrgang im Regionenvergleich allemal. Eine übergreifende Erkenntnis zum Jahrgang ist jedoch, dass er die Zähne nicht unverschont lässt. Nach einem Tag Weinbörse kann man das schon besonders gut beurteilen. Säure gab es also mal wieder reichlich, was aber wiederum nicht schlecht sein muss, denn die Säure ist ja eine gute Freundin des Rieslings. Hier meine Eindrück von der Weinbörse. Read the rest of this entry »

Mainzer Weinbörse – 2010 ein Jahrgang der Kontraste

IMG_7748

Es wurde schon einiges gesagt und geschrieben über den deutschen Weinjahrgang 2010. Es sei ein schwieriges Jahr gewesen; für die Winzer eine Herausforderung wie sie es bisher noch nie erlebt haben. Manche Stimmen stempelten 2010 gar als “Arschjahr” ab, was für viel Wirbel und Diskussion sorgte.

Nun hatte ich selbst die Gelegenheit mal in den Jahrgang reinzuschnuppern, und es gibt in der Tat einiges zu sagen. Aber wenn eines sicher ist, dann, dass man wohl kein pauschales Urteil fällen kann. Ganz bestimmt ähneln sich viele Weine in Ihrer Reife, doch es gibt genügend Unterschiede vor allem wenn man Rebsorten und Qualitäten vergleicht. Und das Wort Arschjahr kann man wohl am eheseten im Zusammenhang mit der geringen Erntemenge und dem hohen Aufwand verwenden, den viele Winzer betreiben mussten um die Ernte zu meistern. Read the rest of this entry »

2004 Spätburgunder Spätlese Trocken, Reichsrat von Buhl

IMG_5995

On a sunny restaurant terrasse in the Pfalz, this half bottle of von Buhl Spätburgunder was recommended by the staff. It was just perfect. After 4 years in the bottle, barrel wood -which isn’t that overwhelming at von Buhl anyway- has been perfectly incorporated. The wine is nicely perfumed of cherries and red berries and perfectly balanced on the palate. This is so nicely drinkable now in a nearly genuine Burgundian style, hard to imagine even it could get any better. A real pleasure. 92 Read the rest of this entry »

Categories: Germany,Pfalz

Grosse Gewächse 2006 – Welcome to Riesling Paradise

IMG_3563
Not much time to take pictures, everyone was already leaving Paradise at that point…

This really was like a walk through paradise. At the VDP Grosse Gewächse Tour I had the pleasure to attend, I was able to taste some of the most acclaimed Rieslings from Nahe Rheinhessen and Pfalz. Ok technically seen, Rheingau and Mosel which are also big compartments of Riesling Paradise were left out, but I have to admit that it would have been too many wines in the end, and I felt lucky enough with 42 top-estates that were represented. Read the rest of this entry »

Pfalz in June

Here are some pictures taken on a rather cloudy day within the vineyards of Forst in the Mittelhaardt. Forst is a small winetown located inbetween Wachenheim and Deidesheim. All 3 names are well-known to wine-amateurs. The most prestigious single-vineyards in this part of the Weinstrasse are located in Forst though, such as:

Forster Ungeheuer (which means monster, but is actually the name of a historic personality in the region), Forster Pechstein, Forster Jesuitengarten and Forster Kirchenstück.

Of course, the vineyards of Wachenheim and Deidesheim are also top sites, and winemakers would say that it is a question of taste and preference in the end, but still the sites of Forst are the most famous. Read the rest of this entry »

Categories: Germany,Pfalz

Rotweinprobe: Internationale Auswahl von Oskar

Folgende 6 Rotweine wurden probiert. Die Etiketten waren dabei nicht bedeckt aber wir haben uns, denke ich, um Objektivität bemüht ;-)

Weingut Daniel, Toque Jondo 2003, Geisenheim/Pfalz

„Toque Jondo“ heisst auf Deutsch „tiefes Spiel“ und ist eine Cuvée aus verschiedenen Rotweinsorten. In der Farbe ist der Wein dunkel und elegant. In der Nase überwiegt ein schöner Kirschduft begleitet von einer leichten Gewürznote. Eine dezente Säure im Hintergrund stützt die Frucht. Der Gesamteindruck am Gaumen ist der eines gut ausbalancierten, samtigen Rotweins mit einer angenehmen Länge.
Note: 88 Read the rest of this entry »

Google+