Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Fredi: Danke für die tolle Weinprobe und die super Verewigung in dem...

Tweets:

    No public Twitter messages.

Hamsilos & Schenck’s Fisch Restaurant im frankfurter Bahnhofsviertel

Das frankfurter Bahnhofsviertel, vor allem für sein Rotlichtmilieu bekannt, entpuppt sich immer mehr als Fundgrube für interessante Essgelegenheiten. Meist handelt es sich dabei um exotische Bistrots oder Imbisse, aber auch um “Casual Eats”-Restaurants mit teilweise überzeugendem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Überhaupt scheint sich hier ein Trend abzuzeichnen, der spannender nicht sein könnte. In den immer noch als verrucht geltenden Stadtteil mischen sich heute alternative Szene Bars (Plank), Nachtclubs im “authentischen” Rotlicht-Schmuddel-Look (Pik-Dame) und eben die bereits erwähnten Imbisse mit Spezialitäten aus aller Herren Länder.

Bereits berichtet habe ich vor langer Zeit über das Lam Frères, ein Vietnamesisches Restaurant, das sich auch heute noch grosser Beliebtheit erfreut. Nur ein Häuserblock weiter, auf der Münchener Strasse, befindet sich das Hamsilos & Schenck’s Fisch Restaurant. Früher befand sich hier die Fisch- und Feinkosthandlung Schenck (angeblich seit 1540). Heute haben neue Eigentümer die Adresse mitsamt Namen des Vorbesitzers übernommen und servieren preisgünstige und frische Fischgerichte. Read the rest of this entry »

Google+