Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Fredi: Danke für die tolle Weinprobe und die super Verewigung in dem...

Tweets:

    No public Twitter messages.

Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt

IMG_1613

Eine tolle Veranstaltung der Österreich-Wein „Marketinggesellschaft“ war das. Circa 30 renommierte Winzer aus allen Regionen Österreichs haben im modernen, aber durch Beschallung eines Streichquartetts auch folkloristisch gediegenen Rahmen des Cocoon Club 3-4 Weine Ihres Sortiments vorgestellt. Da kann man nicht nicht hingehen, vor allem wenn das Fingerfood Menu von Sternekoch Mario Lohninger sich dann auch noch so schmackhaft anhört wie es dann auch war. Der festen Kost gebührt demnach auch eine prioritäre Erwähnung. Im Grunde hab ich das von Lohninger auch nicht anders erwartet, aber diese gekonnte Ausführung gepaart mit der spitzenmässigen Produktqualität (wie zum Beispiel bei Lachs und Jakobsmuschel) hat mich einfach aus den Socken gehauen. Immer wieder hab ich von den vorbeisausenden Tabletts Schälchen mit kleinen Leckereien geklaut. Hier nochmal im Schnelldurchlauf:

LiptauerKaramelisierteJakobsmuschelgrünerSpargel&Pata
NegrasudPizzaVulcanoschinkenRuccola&FontinaMicroburgerTatar
vomWeideochsen&DijonaioliKäseravioliKärntnerSchlutzkrapfenSpitz
paprika&KohlrabiWienerflügerlWarmgeräucherterLachsApfelkren&
NashiBirneNigirimixGeschmorteOchsenbackerlTahitiVanille&LaRatte
KartoffelnSchokoladesouffle+AhornsirupeisCremebrullee

So, nachdem ich mir das nochmal auf der Zunge hab zergehen lassen, sollte auch der Wein erwähnt werden. Um es kurz zu machen, ich kann mich an gar keinen Wein erinnern der schlecht gewesen wäre. Gut, hier und da war mal ein Veltliner der nach meinem Gusto etwas zu sehr nach Cigarbox schmeckte, aber allesamt waren es hochwertige Weine. Hier eine nicht ausführliche, nicht auschliessende total subjektive Liste bemerkenswerter Weine.

Sauvignon Blancs aus der Steiermark

2008 Sauvignon Blanc steirische Klassik, Weingut Polz, Südsteiermark: Nase von Cassis und Stachelbeere, fruchtig-süffig, aromatisch und erfrischend zugleich – Mein Favorit unter den einfachen Sauvignons

2008 Therese Erste Lage, Weingut Polz: Viel dichter noch, fast cremig, mit schöner Präsenz und gut eingebundener Säure. Einer der anspruchsvolleren Sauvignons, der aber jetzt schon sehr gut zu trinken ist.

Der noch hochwertigere 2007 Hochgrassnitzberg Grosse Lage – auch von Polz- ist noch nicht ganz da und fast zu fordernd im Moment. Aber mit Sicherheit hat er viel Potential: rauchig, exotisch, druckvoll, schöner Schmelz, leicht salzig hintenraus, schöne Länge, das absolute Gegenteil eines Schoppenweins.

Interessant auch der 2007 Zieregg grosse Lage von Manfred Tement, dessen Nase in seiner rauchigen und holzfassbetonten Art, zusammen mit den Sauvignon-typischen Noten leicht an Popcorn erinnert. Am Gaumen dann auch dieser schöne Schmelz gepaart mit viel dichte und einer leichten Salzigkeit. Zum Teil in neuem Holz ausgebaut und er braucht auch noch ein bisschen Zeit.

Weissburgunder (ich glaub auch der einzige der Veranstaltung)

2007 Smaragd Ried Hochrain, Weingut Jamek, Wachau, schön duftig, ausgewogen und elegant, trotzdem dicht und gehaltvoll, leicht rauchig. Ein anspruchsvoller Weissburgunder, der mich etwas an den Schlangenpfiff vom pfälzer Weingut Münzberg erinnert hat.

Veltliner

2008 Am Berg , Bernhard Ott, Wagram: sehr ausgewogen, gute Dosierung der Gewürznoten, trotzdem mit einer gewissen Energie, anspruchsvolle Süffigkeit. Mein Favorit der Einstiegsveltliner.

2006 Rosenberg Reserve, Bernhard Ott, Wagram: exotisch anmutende Nase, mit Birne etwa, dezente Gewürznote, trotzdem mundfüllend und dicht aber nicht wuchtig, dezente Vanillenoten, leicht erhöhte Restsüße die sich aber gut einfügt, schöne Länge, toller anspruchsvoller Veltliner.

2007 Käferberg, Fred Loimer, Kamptal: Auch ein schöner Veltliner mit leichter Würze und trotzdem einem intensiv dichten Gaumen mit viel Energie

Riesling

2007 Steinamssl, Fred Loimer, Kamptal: schöne Balance, Dichte, viel Schmelz, dezente Honignote, mittlere Länge. Ich hab an diesem Abend nicht zu sehr auf Rieslinge geachtet, aber dieser hat mir recht gut gefallen.

Zum Abschluß, noch ein paar Impressionen…

IMG_1632
Violinen wo sonst Techno-Jünger trampeln
IMG_1617
Heute mal kein DJ am Auflegen
IMG_1626
Das futuristische Foyer
IMG_1616
Perfekt geschmortes Ochsenbackerl
IMG_1625
Erleuchtende Weine

Share: Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on Delicious Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on Digg Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on Facebook Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on Google+ Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on LinkedIn Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on Pinterest Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on reddit Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on StumbleUpon Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on Twitter Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on Add to Bookmarks Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on Email Share 'Weine-Winzer-Violinen im Cocoon Club Frankfurt' on Print Friendly
  1. Ginger Kern Said,

    Hallo, ich hätte gerne das Bild vom Cocoon-Foyer für die Frankfurt-Seite der Webseite SpottedbyLocals.com. Ich schreibe freiberüflich und würde gerne Ihr Foto für meinen Artikel über Cocoon benutzen. Natürlich wird Ihr Name als Quelle gennant.
    MfG
    Ginger Kern

Add A Comment

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.



Google+