Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Fredi: Danke für die tolle Weinprobe und die super Verewigung in dem...

Tweets:

    No public Twitter messages.

Aktenzeichen GG – auf den Spuren des Jahrgangs 2012 im Frankfurter Palmengarten

First of all: Was für eine Location! Klar bot das Kloster Eberbach auch einen erhabenen, dem Anlass entsprechenden Rahmen, doch ist das Rheingauer Kleinod schon ziemlich abgelegen und für die wenigsten praktisch zu erreichen gewesen. Der Frankfurter Palmengarten bietet mit seinem Gesellschaftshaus nicht nur ein prunkvolles Juwel, sondern ist für jeden Besucher problemlos per Bus, Bahn oder Auto zu erreichen. Ich hoffe, dass der Palmengarten nun dauerhaft Heimat der VDP Grosse Gewächse Probe wird.

Und somit sind wir schon beim Thema: Dem neuen Jahrgang Großer Gewächse aus Deutschland. Und mit 2012 gibt es kaum etwas zu meckern. Wenn es einen Große Gewächse Jahrgang gibt, bei dem man das sprichwörtliche “blind Zuschlagen” anwenden kann, dann ist es wohl dieser. Und so kann man sich beim Probieren auch mal vollkommen den tiefgründigeren Themen widmen und versuchen die regionalen Entwicklungen zu erschmecken. Denn es tut sich was: Vor allem der Rheingau wacht deutlich aus seinem Dornrösschenschlaf auf und bringt vermehrt Spannung ins Glas. An der Nahe ist die Marschrichtung schon länger bekannt und die Weine scheinen jedes Jahr eine Schippe draufzulegen. Das Gleiche gilt für Rheinhessen. An Mosel und Saar gibt es einige beeindruckende Kollektionen, die auch eine große Vielfalt an Stilistiken darbieten – Weingüter wie Heymann-Löwenstein, Van Volxem oder Peter Lauer sind “at the top of their game”. Doch auch Weine von Dr. Loosen oder St. Urbanshof und andere gefallen gut.

Weiter geht’s mit den Notizen, wie immer bewusst knapp gehalten – geht bei so viel Wein fast nicht anders. Read the rest of this entry »

“Midnight in Paris” Blind Tasting: The Whites

Finally I’m back home after 2 weeks of agitated travelling, and I have lots of stories to tell from my trip to Shanghai, and some more from my subsequent getaway to Paris. But let’s start time-incoherent with a blind-tasting that kicked off my weekend in Paris. I was a guest at my friend Didier’s home and, as usual, we couldn’t meet without popping a few corks. We each added a couple of bottles to this tasting and they were served to us mixed and blind by Didier’s wonderful wife Mizuki, who has developed a hand for pouring the right bottles. Of course, I mostly brought German wines, as I also know Didier has a weakness for these (one among a few) and they’re rather hard to get in France. Here’s the first half of the tasting, dedicated to the white wines.

Read the rest of this entry »

2009 Westhofener Kirchspiel Riesling Trocken, Weingut Seehof, Rheinhessen

WOW, ich hab ja schon öfter mehr als ordentliche Weine von Nachwuchswinzer Florian Fauth vom Weingut Seehof getrunken, aber so einen eindeutigen Aha-Effekt hatte ich nun zum ersten mal. Wahrscheinlich liegt es daran, dass dieser 2009er Westhofener Kirchspiel nach etwa 2 Jahren zum ersten mal die nötige Flaschenreife erlangt hat. Klar ist nun auch für mich, dass Florian Fauth eindeutig in der ersten Liga der rheinhessischen Winzer angekommen ist und somit einigen bekannten Grössen wie Keller oder Wittmann ziemlich nahe kommt. Read the rest of this entry »

Categories: Germany,Rheinhessen

“Wein im Park” in Westhofen

IMG_9451

Vor kurzem fand im Weindorf Westhofen ein kleines Festival statt auf das vorher der VDP per mail aufmerksam gemacht hatte. Für 10 Euro gab es dort 18 Weine der berühmten westhofener Lagen zu probieren. Ein guter Deal, dachte ich mir, und war trotz der Wolken am Himmel prompt vor Ort.

Es gab dort 4 Weinstände. Jeweils einer für die Lagen Kirchspiel, Steingrube und Morstein, Sowie ein Stand für alle von VDP Weingütern angebotenen westhofener Weine. Darunter natürlich die Platzhirsche Keller und Wittmann neben den zwei anderen bekannten Grössen Gutzler und K.F. Groebe.

Interessant war es aber erstmal, Weine von den weniger bekannten Gütern zu kosten. Auch ist es einfach unglaublich, wie viele junge Winzertalente das Füllhorn Rheinhessen zur Zeit hervorbringt, auch abseits der pfiffigen Vereinigung Message in a Bottle. Read the rest of this entry »

Freestyle Half Double Blind Tasting with Friends

IMG_6519

Last weekend was awesome! Together with some friends I was lucky to be welcomed by Didier from Vimpressionistes in a cosy holiday appartment in the beautiful village of Château Chalon in the Jura region of Eastern France. First of all, to finally meet his beautiful baby-daughter but of course also to indulge a memorable blindtasting.
But don’t expect a Vin Jaune or Savagnin tasting here. That evening was entirely devoted to Read the rest of this entry »

Restaurant Favorite, Mainz

IMG_1817

Was bin ich im Verzug mit meinen Postings! Gerade komme ich zurück aus New York und stelle fest, dass noch zig Themen aus der Zeit vor der Reise unbehandelt in der Warteschlange stehen.

Dazu gehört dieser Besuch des Restaurants Favorite in Mainz. Bei der Favorite handelt sich um ein alteingesessenes Hotel welches erhaben auf einen Hügel gelegen, die Stadt mitsamt des Rheins überblickt. Das gediegene Gourmet Restaurant unter der Leitung von Chefkoch Tim Meierhans feiert Gerüchten zufolge seit ein paar Jahren ein Renewal und war allemal ein Besuch wert, nicht zuletzt der grossartigen Weinkarte wegen, die tolle Weine aus Rheinhessen, Nahe und Rheingau (aber auch aus dem Ausland) zu unglaublich schonenden Preisen anbietet. Read the rest of this entry »

Google+