Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Fredi: Danke für die tolle Weinprobe und die super Verewigung in dem...

Tweets:

    No public Twitter messages.

Weinbörse Mainz 2015 – Eindrücke

2014 ist wieder so ein Jahrgang. Aber welcher Jahrgang ist das nicht. Letztendlich unterscheiden sich ja alle irgendwie.  Die Wetterlage zur Weinlese war 2014 vielerorts eine Herausforderung, was eigentlich auch Qualitätseinbußen mit sich hätte bringen können. Doch wirklich schlechtes habe ich zumindest auf der Weinbörse des VDP in Mainz nicht probiert. Heterogen ist der Jahrgang im Regionenvergleich allemal. Eine übergreifende Erkenntnis zum Jahrgang ist jedoch, dass er die Zähne nicht unverschont lässt. Nach einem Tag Weinbörse kann man das schon besonders gut beurteilen. Säure gab es also mal wieder reichlich, was aber wiederum nicht schlecht sein muss, denn die Säure ist ja eine gute Freundin des Rieslings. Hier meine Eindrück von der Weinbörse. Read the rest of this entry »

Mainzer Weinboerse 2014 – Jahrgangsnotizen

Die Mainzer Weinbörse ist ein absoluter Pflichttermin für jeden aus der Weinbranche, der sich ein Bild über den neuen Jahrgang verschaffen will. Es tummeln sich hier Journalisten, Händler, Sommeliers, Weinstudenten aus allen Herren Ländern und eben auch der ein oder andere Blogger.

Leider konnte ich dieses Jahr nur einen knappen halben Tag dabei sein und bei weitem nicht all das probieren, was ich mir vorgenommen hatte. Dennoch kann ich festhalten, dass der Jahrgang trotz aller Schwierigkeiten (Bedrohung durch Regen und Fäulnis in vielen Gebieten) sehr gute Qualitäten im Einstiessegment VDP.Gutswein und VDP.Ortswein bietet. Weine, die relativ früh und mit viel Freude zu trinken sind. Ein dickes Lob also an alle VDP Winzer, die hier richtig harte Arbeit im Weinberg geleistet haben und nun zurecht mit guten Beurteilungen überschüttet werden. Hier meine wenigen Eindrücke. Read the rest of this entry »

Weinbörse 2013 – Qualität im Zeichen der Pyramide


Mainzer Weinbörse (Symbolbild aus den Vorjahren)

Alle Jahre wieder lockt die Weinbörse – DAS Event, wenn es um hochwertige deutsche Weine geht und um eine erste Bewertung des neuen Jahrgangs. Letztere entpuppt sich wie immer als sehr schwierig, da viele Weine noch in einem sehr jugendlichem Stadium sind, zum Teil noch als unfiltrierte Fassproben eingeschenkt werden, oder gar noch im Weingut liegen und Blubbern.

Dementsprechend fällt mein erstes Urteil zum 2012er Jahrgang bewusst vage aus: Mein Eindruck war, dass wir uns irgendwo zwischen 2011 und 2010 bewegen, wobei in manchen Gebieten, bei manchen Winzern die schlanken, rassigen Weine überwiegen, bei anderen die Frucht eine größere Rolle spielt. Eine vitale Säure findet sich aber in fast allen Weinen. Read the rest of this entry »

Zu Tisch im Landhotel zum Bären in Balduinstein bei Limburg


Das Küchenteam: Vater und Sohn Buggle stehen gemeinsam an den Töpfen.

Fernab vom Großstadtrummel, so ziemlich auf halbem Weg zwischen Frankfurt und Köln liegt das idyllische Balduinstein im Lahntal. Dort führt die Familie Buggle seit Generationen schon das schöne, direkt an der Lahn liegende Landhotel zum Bären . Doch nicht nur übernachten kann man dort, sondern vor allem auch sehr gut speisen. Neben der Weinstube und dem schönen Speiseraum mit Kachelofen gibt es auch das Gourmetlokal “Bibliothek“, welches aktuell vom Gault Millau mit 15 Punkten bewertet und vom Guide Michelin mit einem Stern geadelt wurde. Read the rest of this entry »

2003 Münsterer Pittersberg GG, Weingut Kruger-Rumpf, Nahe

IMG_1499

Zuallererst fällt mir beim Lesen des Etiketts auf, dass dieser Wein trotz Hitzejahrgangs 2003 nur 12% Alkohol mit sich trägt. Fast ein Paradox? Die Nase zeigt hingegen äußerst reife Apfel-und Pfirsichfrucht und dazu noch etwas Biskuit-Teig. Am Gaumen wirkt der Wein auch recht reif in seiner Fruchtigkeit mit Pfirsich- und Apfel-Noten, und eine fast oxydativ anmutende Note, die etwas an überreife Ananas erinnert. Eine intensiv prickelnde Säure erinnert hingegen Read the rest of this entry »

Categories: Germany,Nahe

Grosse Gewächse 2006 – Welcome to Riesling Paradise

IMG_3563
Not much time to take pictures, everyone was already leaving Paradise at that point…

This really was like a walk through paradise. At the VDP Grosse Gewächse Tour I had the pleasure to attend, I was able to taste some of the most acclaimed Rieslings from Nahe Rheinhessen and Pfalz. Ok technically seen, Rheingau and Mosel which are also big compartments of Riesling Paradise were left out, but I have to admit that it would have been too many wines in the end, and I felt lucky enough with 42 top-estates that were represented. Read the rest of this entry »

Google+