Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Fredi: Danke für die tolle Weinprobe und die super Verewigung in dem...

Tweets:

    No public Twitter messages.

Vacqueyras “Ô Pré de Juliette”, Vignobles Alain Ignace – die Frische des Südens

Heute habe ich ein Supermarkt-Fundstück aus Frankreich im Glas. Oder, besser gesagt, eine der Empfehlungen vom Supermarkt-Sommelier des Leclerc in Boulogne-sur-Mer. Dieser ist Herr über eine riesige Abteilung mit fantastischer Auswahl, was wohl daran liegt, dass seit jeher, aufgrund der Nähe zum Ärmelkanal, zu den Fähren und zum Eurotunnel, Briten sich hier günstig mit französischem Wein aller Preisklassen eindecken.  Der Sommelier nutzt offensichtlich die florierende Situation, um seine Leidenschaft auszuleben und allerhand Schnäppchen in sein Sortiment einzubauen, ob Bordeaux Grand Cru, Burgund, Provence oder Languedoc. Außerdem kam er so auch in die Lage, Geschäftskontakte mit ausgefallenen Gütern aufzubauen und zu pflegen und sich so eine bevorzugte Zuteilung mancher Weine zu sichern. Gut also, dass der Herr auf mich aufmerksam geworden ist (ich hab wohl in anderen Ecken als der gewöhnliche Britische Tourist gestöbert) und mir ein paar seiner Empfehlungen mitgeben konnte. Naja, im Grunde war dann fast der ganze Kofferraum voll mit Wein. Read the rest of this entry »

Categories: France,Vacqueyras

2011 Leon Barral Blanc – naturtrübes Unikat

Obwohl er sein Weingut erst 1993 gegründet hat, ist Didier Barral einer der Öko-Pioniere des Languedoc. Und schon Anfang der 2000er, als ich ein paar Jahre in Montpellier gewohnt habe, waren seine Weine hoch angesehen. Doch habe ich seine Weine damals nie als radikal gesehen, diese waren eher außerordentlich elegant und harmonisch, ohne irgendwelche Anzeichen “wilder” Praktiken. zu zeigen. Allerdings hatte ich zu der Zeit ausschließlich seine Rotweine probiert. Sein Weißwein, der “nur” als Vin de France deklariert ist, spricht eine ganz andere Sprache und reiht sich deutlich in die Kategorie “Vin Naturel” ein. Read the rest of this entry »

Categories: France,Languedoc

French and Greek Côte-Rôtie side by side

I was looking forward to this comparison for a few months now. A bottle of 2005 Côte-Rôtie Brune et Blonde by Guigal was lying in my cellar for longer. A few months ago, as I discovered a Greek wine shop in Frankfurt, I stumbled upon this other bottle, a 2007 Syrah named Evangelo by Domaine Gerovassiliou. The shop owner explained that this wine is supposed to represent a Greek kind of Côte Rôtie, as it is made exactly with the same methods and even uses 8% ( double the amount compared to the Guigal!) of the white grape Viognier within the wine – a common thing in the Northern Rhône to stabilize color, add acidity and flavor to the wine. And as both wines even are in the same high price class (around 40 Euro), I thought this could only be an interesting showdown. Read the rest of this entry »

2007 Terre d’Argence Blanc, Domaine Mourgues du Gres, VdP du Gard

image

I try to dig more and more into those Southern French whites. I might be wrong but they seem to catch up to the classy Rhône whites real quick; well at least you definitely get some more bang for your buck it seems. Here’s a white cuvée of Viognier and Roussanne by Domaine Mourgues du Gres from Beaucaire which is roughly located between Nîmes and Arles, thus not that far from the big Rhône whites.
Read the rest of this entry »

Categories: France
Google+