Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Plombier longjumeau: yes !!
  • Plombier Bretigny sur Orge: Danke für die tolle Weinprobe und die super...
  • Frey: Hi! Meals look amazing. Just a heads up that presa Iberica is pork not...
  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher

Tweets:

    No public Twitter messages.

2009 Nectar des Bertrands – Première Côtes de Blaye, Bordeaux

I am NOT drinking any fucking Merlot!“. Nicht erst seit diesem von Miles im Film Sideways ausgeschrienen Satz hat besagte Rebsorte unter “Kennern” einen schlechten Ruf: Zuviele überdrehte und simplistische Marmeladenbomben überschwemmen seit Jahren den Weltmarkt. Eigentlich nichts erstaunliches für eine fruchtbetonte Rebsorte deren Mission es ja ist Spaßweine hervorzubringen. Doch Merlots können auch Trinkspaß auf sehr hohem Niveau bieten. Dann wird die Frucht in Seide gehüllt und mit Tiefe versehen. Elegante Spaßweine sind sie dann. Oder gar Wohlfühlweine. Ich denke dieser 0815-Beschreibung würden selbst jene Glückspilze nicht widersprechen, die schonmal in den Genuß eines Pétrus gekommen sind, dem wohl berühmtesten aller Merlot-Wein. Heute aber geht es um einen Wein, der eher die preisliche Antithese zu Pétrus darstellt. Read the rest of this entry »

Categories: Bordeaux,France
Google+