Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Fredi: Danke für die tolle Weinprobe und die super Verewigung in dem...

Tweets:

    No public Twitter messages.

2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!

Wenn es um Rhône-Weine geht, mache ich immer öfter einen Bogen um die Süd-Rhône Weine. Denn diese wirken mir oft zu alkoholisch und marmeladig und stellen aus diesem Grund auch -insbesondere für manche Châteauneuf-Du-Pape-Weine – einfach ein ungünstiges PLV dar.

Deswegen horschte ich auf, als dieser 2008 Domaine Charvin von einem Online-Händler als frischer und harmonischer CDP aus einem unterschätzten Jahrgang angepriesen wurde. Der Einkauf und darauffolgende Test ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Hier meine Notiz:

Intensive und delikate Nase nach schwarzen Beeren – kein Marmeladendampf der einem entgegeschlägt sondern ein sehr reiner Duft. Am Gaumen fällt sofort diese schöne Frische auf, die es bei CDP viel zu selten gibt. Keine Alkoholbombe, sondern Ein CDP der vom Körper eher mittelgewichtig  erscheint  im Vergleich zu anderen Weinen der Appelation, sich aber dennoch  füllig gibt, und mit schöner, delikater, vielschichtiger Frucht ausgestattet ist. Eine schöne Tanninstruktur der eher ruppigen Art trommelt etwas im Hintergrund, ein leichter Bitterton gesellt sich dazu. Doch der Wein zeigt eine feine Balance und tolle Saftigkeit. Endlich mal wieder ein CDP bei dem ein Schluck zum nächsten führt und der nicht behäbig wirkt. Freshness is key!

 

Share: Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on Delicious Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on Digg Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on Facebook Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on Google+ Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on LinkedIn Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on Pinterest Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on reddit Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on StumbleUpon Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on Twitter Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on Add to Bookmarks Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on Email Share '2008 Châteauneuf-Du-Pape, Domaine Charvin – Keine Marmelade!' on Print Friendly
Categories: France,Rhône
  1. D. Rehn Said,

    Mein Rat: einfach mal einen gereiften, guten Chateauneuf trinken, wie z.B. von Usseglio (für Preise um 20 Euro gibt es auch ältere Jahrgänge wie -z.B. 2000, zu bekommen z.B. in OF bei Tour de Vins).
    2008 ist Kindermord.

  2. Blindtaster Said,

    Da haben Sie schon recht, wobei es auch Geschmackssache ist, wie jung man denn die Weine trinkt. Ich zum Beispiel mag es manchmal, wenn der Wein noch etwas Widerstand leistet. ;=) Bei diesem hier war das aber nur in geringem Maße der Fall! Vielen Dank für den Tipp, werde ich mir merken!

Add A Comment

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.



Google+