Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Fredi: Danke für die tolle Weinprobe und die super Verewigung in dem...

Tweets:

    No public Twitter messages.

2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz

IMG_5161

Trotz des kalten Wetters tun es mir zurzeit eher die Weißweine an. Vielleicht weil ich momentan vor allem südländische Rotweine in der Abstellkammer hab, und diese bei schlechtem Wetter einfach zu gerne blass bleiben. Ein Kompromiss war neulich abends aber trotzdem sehr schnell gefunden: Ein deutscher Südländer sollte es sein; genauer gesagt, ein Südpfälzer – hoffentlich mit viel Sonne im Glas. Dass der Schlangenpfiff Weißburgunder vom Weingut Münzberg viel Power ins Glas bringen würde, deutet auf jeden Fall schon mal die 14 vor dem % auf der Rückseite des Etiketts an

Von der Farbe her präsentiert sich der Wein insgesamt heller aber mit intensiv golden glänzenden Reflexen; die Sonne scheint also irgendwo im Glas versteckt zu sein. Die Nase duftet erst süßlich nach Eichenfaß-Vanille, aber diese wird dann immer dezenter und weicht einer Mixtur aus Blüten, Äpfeln und auch nussigen Noten. Am Gaumen zeigt der Wein sofort, dass er ein gewichtiges Pfund ist: der Alkohol ist deutlich spürbar und brennt etwas, dafür sind andere Aromen zwar vermutbar aber von der schieren Kraft des Weins übertüncht. Außer eines stetigen Bittertons in der Mitte vernehme ich nichts deutlich. Doch, vielleicht etwas Mineralik wenn man genau“ hinhört“. Ansonten spürt man vor allem die Sekundärattribute eines guten Weins wie eine ölige Konsistenz, eine elegante und gut ummauerte Säure sowie eine lange Präsenz am Gaumen; der Wein scheint so kurz nach dem Öffnen einfach noch nicht ganz da zu sein.
Aber: Neuer Tag, neues Glück. Und tatsächlich sieht am 2. Tag alles schon etwas anders aus. der Wein erscheint viel runder und ausgeglichener. Zunächst zeigt aber auch das Bouquet Veränderung, ist deutlich weniger vanillig, erinnert dafür aber an Zitrusfrüchte und Mandeln. Am Gaumen ist auch das Bittere fast ganz gewichen und auch der Alkohol fügt sich viel besser ein, ist als Gerüst des Weines vernehmbar, und weniger als Last. Deswegen erkennt man nun auch am Gaumen Äpfel, Blüten und Mandeln. Die Länge läßt schon wie am Vortag nichts zu wünschen übrig, ist durch einen schönen Schmelz unterlegt. Insgesamt gliedert sich dieser Wein für mich in den 88-89 Punkte Bereich ein.

Was mich aber dennoch an diesem Wein etwas betrübt, ist dass er nie mehr so geschmeckt hat wie das erste mal als ich ihn auf der GG Tour Präsentation probiert habe. Dort hatte er mich als perfekt homogener Wein mit einer verführerischen rauchigen Nase schlichtweg aus den Socken gehauen (also auf jeden Fall mehr als 90 Punkte). Heute ist es zwar auf keinen Fall ein Allerweltswein, aber die hohen Erwartungen die ich an ihn hatte konnte er bis jetzt nicht mehr erfüllen.Vielleicht gibt es ja irgendwelche Faktoren die ich beim Öffnen meiner erstandenen Flaschen nicht berücksichtigt habe; eventuell verrät dann die nächste Flasche mehr.

Share: Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on Delicious Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on Digg Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on Facebook Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on Google+ Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on LinkedIn Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on Pinterest Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on reddit Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on StumbleUpon Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on Twitter Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on Add to Bookmarks Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on Email Share '2006 Schlangenpfiff Weissburgunder Erstes Gewächs Weingut Münzberg Pfalz' on Print Friendly
Categories: Germany,Pfalz
  1. BerlinKitchen (guest) Said,

    Ich trink den “Schlangenpfiff” auch gerne, insbesondere der 03er ist ganz hervorragend. Überraschend, da 2003 doch so ein heißes Jahr war. Vor ein paar Wochen wollte ich die letzte Flasche aufmachen, KORK. :(

    Alles Gute,
    Martin
    http://www.berlinkitchen

    P.S. Empfehlung, kauf ein paar Flaschen 07 Buhl “Pechstein” GG

  2. alexis2 Said,

    REPLY:
    Ich hatte auch schon kork beim schlangenpiff, irgendwie scheint es immer wieder bei den weinen zu passieren, bei denen die vorfreude am grössten war.
    Ja, hab dein Pechstein-post gelesen, klingt verlockend. Danke für den tipp.

Add A Comment

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.



Google+