Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

  • Gary Backlund: I opened my bottle of the 1873 for a 70th birthday. It was...
  • John Taylor: Dear tasters, reading your comments I realize I too have a...
  • Marc: Un grand classique mais de plus en plus cher
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Gary Backlund: I also have a bottle of 1873 Mavrodaphne from Achaia Claus....
  • Fredi: Danke für die tolle Weinprobe und die super Verewigung in dem...

Tweets:

    No public Twitter messages.

2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel

Ist der in der Weinwelt verwendete Begriff “spontan” nicht schon völlig abgedroschen und ausgelutscht? Viele Winzer lässt dieser auf jeden Fall nicht emotionslos, da sie die Spontanvergärung entweder sowieso schon seit Jahren praktizieren, ohne es aufs Etikett zu schreiben, oder, weil sie überzeugt sind, dass gute Weine auch ohne Spontanvergärung möglich sind und Ihnen der Hype um diesen Begriff den Blutdruck steigen lässt.

Wie dem auch sei. Das Weingut Lubentiushof an der Mosel hat auf jeden Fall einen pfiffigen Weg gefunden diesen Begriff plakativ und dennoch locker zu verwenden und geht dabei gleichzeitig viel mehr ins Detail als alle “formellen” Wein-Etiketten spontaner Weine.

Trinktemperatur Spontan Riesling

Am interessantesten bei all den Statements auf dem Label finde ich die Anweisung, den Wein doch mit 9 °C Trinktemperatur zu genießen. Für die meisten mag das fast zu warm sein und auch ich trinke gerne eisgekühlte Weine. Doch meistens wähle ich dann den Zwischenweg: Eiskalt einschenken, und dann im Glas etwas aufwärmen lassen. So kann man direkt im Glas verfolgen wie sich der Wein entfaltet.

Doch nun zu dieser Flasche. Der Spontan ist ein trockener Riesling mit nur 11,5% Alk, was mich sofort hat vermuten lassen, dass er doch vielleicht eine leicht erhöhte Restsüße zeigen würde. Doch dem ist nicht so, eher prägt eine dezente und angenehme Fruchtigkeit diesen Wein.

Sponti Riesling von oben

Das eigentliche Merkmal des Spontan ist aber die unverkennliche Sponti-Ausprägung. Schon die Nase hat diesen dreckigen “Schiefer meets Sponti Duft”, der nur dezent durch Rieslingfrucht ergänzt wird. Am Gaumen wird dieser Eindruck fortgeführt, mit einer schönen Dosis Mineralik als Zusatz.

Lubentiushof Spontan Riesling 2011 im Glas

Mit seiner leichten und frischen Art ist dies ein wirklich interessanter Riesling, der Leichtigkeit und Charakter vereint. Um es bildlisch darzustellen: Es ist wie wenn man den Riesling aus einer Pfütze im Schieferboden schlürfen würde. Schön dreckig-mineralisch, dabei auch frisch und wunderbar harmonisch ausbalanciert.

Perfekt auch an heißen Tagen, als leichter Aperitifwein mit dem gewissen Etwas.

Lubentiushof Spontan Riesling

PS: Vielen Dank an die Medienagenten für das Zusenden dieser schönen Flasche!

Share: Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on Delicious Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on Digg Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on Facebook Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on Google+ Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on LinkedIn Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on Pinterest Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on reddit Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on StumbleUpon Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on Twitter Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on Add to Bookmarks Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on Email Share '2011 Riesling Spontan, Weingut Lubentiushof, Mosel' on Print Friendly
Categories: Germany,Mosel
  1. Wine Rambler Said,

    Interessant! Ich bin ja grosser Freund von Spontanvergaerung, aber – wie bei vielen Methoden – skeptisch wenn sie religioes werden oder zu sehr in den Vordergrund ruecken. Da ist es gut zu sehen, dass dieser Wein das “spontan” auf dem Label zurecht traegt (auch wenn es auf den Fotos bei fluechtigem Blick eher wie “sponti” aussieht).

  2. Blindtaster Said,

    Ja, das “spontan” trägt er auf jeden Fall zu recht auf dem Label!

  3. Agenten-Weinprobe zum Dürkheimer Wurstmarkt — Blind Tasting Club – Wine and Dine Blog Said,

    […] Wine Rambler: Interessant! Ich bin ja grosser Freund von Spontanvergaerung,… […]

Add A Comment

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.



Google+