Terroir Directory

Vintage Directory

Fine Dining Directory

featured posts:

about

blogroll

Recent Comments:

Tweets:

    No public Twitter messages.

Samba im Glas? Weine aus Brasilien

IMG_5223

Brasilien exportiert nicht nur talentierte Fussballer, sondern seit geraumer Zeit auch eigenen Wein. Zwar ist das Land im internationalen Vergleich noch als Weinzwerg anzusehen und hat auch gegnüber seiner südamerikanischen Nachbarn noch einen grossen Abstand aufzuholen, doch es gibt allemal ein paar interessanten Tropfen zu entdecken. Kürzlich konnten wir uns bei einer netten kleinen Probe, durchgeführt von Wein-Brasilien, selbst davon überzeugen.

IMG_5221

Dieser Rio das Antas zum Beispiel von Vinicola Salton ist alles andere als ein Allerweltswein; oder ist Ihnen schon mal eine Cuvée aus Muskateller, Gewürztraminer und Malvasia begegnet? Was für manche etwas waghalsig klingen mag, ergibt in Wirklichkeit eine geschmacklich interessante Mischung. Der Wein erscheint blumig aber auch leicht rauchig in der Nase und erinnert mich zuweilen sogar auch an Hopfendolden (was ich als angenehm empfinde). Am Gaumen ist deutlich eine höhere Restsüße zu spüren die aber -ähnlich wie in manchen deutschen Rieslingen- gut durch die Säure ausgepuffert wird. Man kann sagen, dass es ein verspielter und erfrischender Wein ist der zum Beispiel sehr gut auf die Sommerterrasse passen würde.

IMG_5226

Bei den Rotweinen überzeugte mich vor allem dieser reinsortige Cabernet Franc von Casa Valduga aus dem Jahr 2005. Ein sehr direkter Wein der Frucht und Körper vereint. Die Gerbstoffe sind noch spürbar und verleihen dem Wein Struktur, jedoch erscheint er insgesamt samtig und ist somit sehr trinkbar. Dunkle Frucht, Fülle und ein schöne Struktur sind hier das einfache Erfolgsrezept. Bemerkenswert auch das Alterungspotential: Jetzt gut zu trinken, aber er könnte definitiv noch 2-3 Jahre liegen bleiben.

IMG_5227

IMG_5235

Zu guter letzt gab es noch eine Schluck vom “Presidentenwein”: Der noch amtierende brasilianische Staatsführer Lula da Silva schenkt seinen Gästen bevorzugt den Lote 43 von Miolo ein. Diese klassische Cuvée aus Cabernet und Merlot (jeweils 50%) wird in Zusammenarbeit mit Star-Önologe Michel Rolland gefertigt und, wie der Name schon sagt, stammt von Reben einer ausgewählten Parzelle. Der Wein erscheint fast aristokratisch-spanisch in der Nase; die typisch vanillige Fassnote amerikanischer Eiche verleitet zu dieser Analogie. Am Gaumen ein ausbalancierter Wein mit Frucht und Kraft, animierend durch eine gut dosierte Säure und durchaus gelungen. Zwar kein Mouton, aber mit den grossen Gewächsen aus Südamerika kann er bestimmt schon mithalten.

Share: Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on Delicious Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on Digg Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on Facebook Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on Google+ Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on LinkedIn Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on Pinterest Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on reddit Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on StumbleUpon Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on Twitter Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on Add to Bookmarks Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on Email Share 'Samba im Glas? Weine aus Brasilien' on Print Friendly
Categories: Brazil,Wine Tastings

Add A Comment

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.



Google+